Drohende Zwangsversteigerung - benötigte Unterlagen

Diese Unterlagen benötigen wir

In jedem Fall sind wir auf vollständige und wahrheitsgemäßen Angaben zu Ihren Einkünften und Ausgaben angewiesen. Es spielt für uns keine Rolle, ob Sie Unternehmer oder Arbeitnehmer sind.

Folgende Unterlagen müssen Sie uns zur Verfügung stellen:

 

Unterlagen zur Immobilie

 

bei bereits veröffentlichtem Termin der Zwangsversteigerung im Justiz-Portal:

  • aktueller Grundbuchauszug; 
  • das Versteigerungsgutachten des Amtsgerichtes;
  • Ablösevaluten zu den grundbuchlichen Belastungen;
  • Schriftverkehr zwischen Grundbuchgläubigern und Ihnen bzw. Ihren Anwälten.

 

in allen anderen Fällen:

  • aktueller Grundbuchauszug;
  • Ablösevaluten zu den grundbuchlichen Belastungen;
  • Feuerversicherungspolice;
  • Wohn- und Nutzflächenberechnung aus der Bauakte; 
  • Lageplan, Flurkarte, Bauzeichnungen;
  • aktuelle Lichtbilder der Immobilie von innen und außen;
  • Schriftverkehr zwischen Grundbuchgläubigern und Ihnen bzw. Ihren Anwälten. 

 

Unterlagen zur Tragfähigkeit der Miete

 

bei Arbeitnehmern:

  • Selbstauskunft;
  • Personalausweiskopien (Vor- und Rückseite);
  • die letzten drei Gehaltsabrechnungen;
  • Arbeitsvertrag;
  • letzter Einkommensteuerbescheid;
  • Nachweise zu Renten, Unfallrenten und Pensionen.

 

bei Einzelunternehmern und Gewerbetreibenden:

  • Selbstauskunft;
  • vollständige letzte Bilanz;
  • BWA's mit Summen- und Saldenlisten zu den Stichtagen letzter Jahresultimo und letztes Quartal;
  • aktuelle OP-Liste Debitoren und Kreditoren;
  • aktuelle Aufstellung der Steuerverbindlichkeiten.

 

bei Selbständigen in der Rechtsform der UG, GmbH, UG & Co. KG, GmbH & Co. KG:

  • Selbstauskunft;
  • zusätzlich zu den zuvor genannten Unterlagen die Gesellschaftsverträge, aktueller Handelsregisterauszug, Liste der Gesellschafter, Geschäftsführeranstellungsvertrag.